Zielgruppe: "Ältere Menschen im Krankenhaus"

Jeder sehnt sich im Krankenhaus nach seinen eigenen vier Wänden. Viele ältere Menschen kehren aber häufig gar nicht mehr dorthin zurück, weil dort vieles zunächst nicht passt oder zum Teil auch dauerhaft nicht möglich ist: Duschen, Kochen, Reinigen, der Weg zum Einkaufsmarkt oder zum Arzt fällt schwer. Möglichst viele ältere Menschen sollen aus dem Krankenhaus nach Hause zurückkehren und dort sicher und gut versorgt leben können - das ist eines unserer Ziele für ältere Menschen im Krankenhaus. (Quelle: Kreis Borken)

Für die Zielgruppe "Ältere Menschen im Krankenhaus"ausgezeichnete Träger und Projekte:



St. Antonius-Hospital Gronau GmbH

Ansprechpartner für das Angebot:
"Entlassungsmanagement mit individueller Begleitung"
Michael Hillen
Möllenweg 24
48599 Gronau

Telefon: 0 25 62 / 91 51 97 4

Kurzbeschreibung: Im Krankenhaus werden Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, die neben Infoveranstaltungen auch die Möglichkeiten der Ansicht und individuellen Erprobung  von Hilfsmitteln bieten, die von den verschiedensten Anbietern und Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt werden. Auf die wöchentlichen Info-Veranstaltungen werden die Patienten und auch Angehörigen durch den Stationsarzt, den Pflegekräften auf den einzelnen Stationen, der Überleitungsschwester und dem Sozialdienst hingewiesen.
Die Projektleitung (Diplom Sozialarbeiterin und Krankenschwester)  nimmt Kontakt mit den verschiedenen Berufsgruppen (Physiotherapeut, Logopädin, Diätassistentin, Ambu-Pflege, Leitung Tagespflege und so weiter auf, um ein abgestimmtes Programm für die Info-Veranstaltungen zu erstellen.
Ziel ist es in lockerer Atmosphäre über die einzelnen Bereiche zu informieren und die damit verbundenen Möglichkeiten aufzuzeigen.
Eine wichtige Aufgabe der Projektleitung ist das Suchen und die Schulung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auf 400 € Basis, die die Patienten über etwa einen Zeitraum von 4 bis 5 Tagen und 3 bis 4 Stunden täglich nach der Entlassung nach Hause begleiten, um gemeinsam mit dem Patienten den individuellen Hilfebedarf im Kontext mit der vorhandenen Familien- und Wohnsituation zu ermitteln. Im Vordergrund steht hier nicht die praktische Hilfestellung, sondern die gemeinsame Beobachtung beim Tun wo ein Hilfebedarf besteht. Hintergrund  ist also eine realistische und ressourcenorientierte Eigenanalyse des Patienten. Die Mitarbeiter werden im Rahmen des Projekts durch die Familienbildungsstätte geschult und somit für eine problembezogene Beobachtung sensibilisiert. Zum Abschluß findet eine gemeinsame Beurteilung mit dem Patienten statt, um den Hilfebedarf festzulegen. 
Das Angebot ist freiwillig und ist so zu gestalten, dass der Patient frei zwischen den unterschiedlichen Anbietern wählen kann. Das Angebot ist während der Projektphase kostenlos. Durch eine positive Resonanz kann neben der Eigenbeteiligung eventuell die Krankenkasse oder Pflegekasse später an den Kosten beteiligt werden.

 


 

Caritasverband für das Dekanat Borken e. V. in Kooperation mit der St. Marien-Hospital Borken GmbH

Ansprechpartner für das Angebot:
"Pflegewerkstatt zur Vorbereitung auf die Pflege in der häuslichen Umgebung"
Petra Lang
Turmstraße 14
46325 Borken

Telefon: 0 28 61 / 94 58 10

Kurzbeschreibung: Die Pflegewerkstatt bietet ein umfassendes Unterstützungsangebot für ältere Menschen im Krankenhaus und deren Angehörigen zur Vorbereitung auf die Pflege in der häuslichen Umgebung. In Kooperation mit der Überleitungspflege des St. Marien-Hospitals, die die notwendige Unterstützungsmaßnahmen für zu Hause einleitet (beispielsweise Pflegehilfsmittel, der ambulante Pflege), können sich die Patienten und Angehörigen in der Pflegewerkstatt umfassend informieren zu Gesundheits- und Krankheitsfragen, Pflegetätigkeiten und den Umgang mit Pflegehilfsmitteln. Die Pflegewerkstatt kann als kontinuierliche Anlaufstelle in Anspruch genommen werden.

Das Angebot kann auch von Pflegebedürftigen und Angehörigen außerhalb des Krankenhauses genutzt werden. Auch bietet die Pflegewerkstatt eine Nachbetreuung in der häuslichen Umgebung.